Herzlich Willkommen

Frisch eingetroffen

Nördliche Rhône: Der neue Syrah-Jahrgang 2019 von Domaine Melody ist frisch eingetroffen  zu den Weinen

Neues aus dem Beaujolais: Domaine Mee Godard und Louis Claude Desvignes: Der elegante 2019er Jahrgang ist eingetroffen

Der neue  Jahrgang von der Domaine des Escaravailles, südl. Rhône ist eingetroffen:  zu den Weinen

Der neue 2019er Weißweinjahrgang von Carsten Saalwächter   zu den Weinen

Neues aus dem Languedoc:

Neu im Sortiment: Das Bioweingut Borie la Vitarèle aus Saint Chinian   zu den Weinen

-  Die neuen Jahrgänge von Clos du Gravillas, Minervois und Château de la Liquière, Faugerès sind eingetroffen

Der neue Barolo Jahrgang 2017 und aktuelle Barberas sind eingetroffen:  Giacomo Fenocchio, Mauro Veglio, Gianfranco Alessandria

Domaine David Moreau, Santenay, Burgund: Der neue 2019er Jahrgang ist eingetroffen  zu den Weinen

                        

Neuheiten

Borie la Vitarèle, Saint Chinian, Languedoc

Das Weingut Borie la Vitarèle wurde 1990 von Jean Francois und Cathy Izarn gegründet. Es liegt in Causse-et-Veyran in der AOC Appellation Saint Chinian, Languedoc. Das Ehepaar Izarn hat bereits 1998 auf Bio und Biodynamie umgestellt. Es ist ihnen sehr wichtig, dass ihre Weine im Einklang mit Natur und Terroir entstehen. Im Keller wird möglichst wenig Einfluss auf die Vinifikation ausgeübt. Die Gärung erfolgt spontan mit weinbergseigenen Hefen. Die Trauben von den unterschiedlichen Weinbergen werden separat ausgebaut, um die Terroirtypizität unverfälscht auf die Flasche zu bringen. Es entstehen ausdrucksstarke und authentischeTerroirweine voller Harmonie und Finesse.

Nach dem plötzlichen Tod von Jean Francois 2014, führten Cathy und ihre Tochter Camille das Weingut unverändert weiter. Ab 2017 liegt die Vinifikation der Weine und Philosophie des Weingutes in den Händen von Tochter Camille. Borie la Vitarèle hat 18 ha beste Lagen in der Appellation Saint Chinian. Dabei profitieren sie von 3 unterschiedlichen Bodentypen, die sich in den verschiedenen Weinen widerspiegeln.

Die Kalkmergelböden, auf dem die Reben für den Wein Terres Blanches wachsen, bringen ausdrucksstarke, strukturierte Weine hervor. Der Wein Les Schistes entsteht auf seltenen Schieferböden und punktet mit Eleganz und Finesse. Das Terroir für den kraftvollen und komplexen Wein Les Crés besteht aus rötlichem Rollkiesel.

zu den Weinen

Clos du Gravillas, Minervois, Languedoc

Nicole, gebürtig aus Narbonne stammend, und John Bojanowski, geboren in Kentucky, USA, entschieden sich 1999 in Saint-Jean de Minervois ein Weingut, Clos du Gravillas, zu gründen. Dort, auf einem Hochplateau, fanden sie beste Voraussetzungen für optimales Terroir. Der Boden besteht überwiegend aus Kalkmergel und es weht häufig einer kühler Wind von den naheliegenden Montagne Noire, der für die Aromenausbildung der Trauben wichtig ist. Insgesamt bewirtschaften sie lediglich 7,5 ha Reben, davon 4,5 ha rot und 3 ha weiß. Dabei legen sie besonderen Wert auf alte und seltene autochthone Rebsorten, wie z.B. Terret blanc, Picpoul gris, Carignan blanc.

Das humorvolle und sympathische Ehepaar machen authentische und ausdrucksvolle Weine mit viel Herzblut und Leidenschaft. Das Terroirstreben, Naturverbundenheit, biologische Anbau und die Authentizität der Weine stehen klar im Vordergrund. Ihre Weine sind voller Eleganz, finessenreich, reintönig und klar. Die Bojanowskis schauen aber auch über den Tellerrand hinaus und sind experimentierfreudig. Ihr Fleur de Peau, ein maischevergorener Muskateller, ist ein Orange-Wein par excellence. Der reinsortige Lo Vielh Carignan stammt von über 100jährigen Reben und ist ein komplexes Meisterwerk, der seines gleichen sucht. Der Saint-Jean 2015, ein reinsortiger Cabernet Sauvignon, ist ein Premierenwein, der es locker mit den Bordeaux aufnehmen kann. Auch hier steht Eleganz und Authentizität im Vordergrund. Eine weitere Leidenschaft ist die Pflege und Förderung und Neuanpflanzungen seltener, autochthonen Rebsorten, wie z.B. Picpoul gris, Carignan blanc. Die Weine, die daraus entstehen, sind wahre Unikate voller Ausdrucksstärke. Aber auch die Rotweine liegen abseits vom Mainstream und glänzen durch ihre Eleganz, Reintönigkeit  und Finessenreichtum. Es sind Weine, die wenig vom Holz geprägt sind. Das ist eine weitere Philosophie der Bojanowskis. Der Ausbau in Holzfässer wird sehr limitert und behutsam angewendet.

Ich verfolge die Weine von Clos du Gravillas schon seit 2017 und konnte mich über die Konstanz der Qualität überzeugen. Nach der Bioweinmesse Millésime Bio in Montpellier Ende Januar 2020 habe ich mich entschlossen das Weingut in mein Sortiment aufzunehmen. Die Gesamtkollektion hat mich begeistert und regelrecht in den Bann gezogen. Die Ausdrucksstärke und Authentizität der Weine, der Abwechslungsreichtum der Kollektion und die Philosophie der Bojanowskis ist die große Stärke des Weingutes. Zu recht DIE Neuentdeckung in 2020.

zu den Weinen

Weingut Robert König, Assmannshausen, Rheingau

Das kleine Familienweingut Robert König aus Assmannshausen wird vom Jungwinzer Philipp König geleitet. Sein Vater hat das Weingut mit seinen Spätburgunder aus den berühmten Weinbergslagen Assmannshäuser Höllenberg, Frankenthal und Rüdesheimer Drachenstein, international bekannt gemacht. 2015 starb Robert König leider unerwartet und sein Sohn Philipp übernahm die Verantwortung über 8,5 ha Rebfläche, 90% davon Spätburgunder. Der 25-jährige Philipp, der parallel Weinbau und Önologie in Geisenheim studiert, hat die Stilistik der Weine und die Philosophie des Weinguts deutlich geändert. Sein nunmehr zweiter, eigenverantwortlicher, 2018er Jahrgang setzt neue Maßstäbe. Alle Weine zeigen eine puristische und burgundische Machart. Frühe Lese um die Frische und Säure der Trauben zu erhalten. Präzise Herausarbeitung der unterschiedlichen Lagen und Ausbau in Holzfässern und Barriques. Kaltmazeration nur bei der Toplinie Zenit. Bei der Verkostung seines neuen Jahrgangs war ich von der gesamten Spätburgunder Kollektion begeistert. Bereits im Duft fühlte man sich im Burgund zu Hause. Am Gaumen zeigten alle Spätburgunder die typische Pinot-Frische, Feinheit, Eleganz und Komplexität. Was Philipp König in den letzten Jahren geleistet hat, ist beeindruckend und verdient höchsten Respekt.

zu den Weinen


****************************************************************************************************

Wie kann man bestellen?

*****************************************************************************************************
Beratung & Service

Wünschen Sie einen Rat bei der Auswahl der Weine oder haben Sie einfach Fragen?
Wir beraten Sie gerne unter 06221/9032359  oder schreiben Sie eine Mail an info@vinsur.de

Ihr
Christian Mühlbauer


******************************************************************************************************